Epson Kunstbetrieb eröffnet im Düsseldorfer Medienhafen


11 Jan 2008 [09:53h]     Bookmark and Share


Epson Kunstbetrieb eröffnet im Düsseldorfer Medienhafen

Epson Kunstbetrieb eröffnet im Düsseldorfer Medienhafen


Mit der Ausstellung „Charles Wilp: 777“ eröffnet die Epson Deutschland GmbH am 7. Februar 2008 die Galerie „Epson Kunstbetrieb“ in der Kaistrasse 7-9 im Düsseldorfer Medienhafen. Sieben exemplarische Motivgruppen von Charles Wilp, Düsseldorfer Werbe-Ikone, Documenta-Künstler und Artronaut®, werden gezeigt und sind in einer limitierten Kleinserie von je sieben Exemplaren käuflich zu erwerben.

Neben einer Galerie für hochkarätige Ausstellungen für Fotografie und Videokunst, versteht sich der Epson Kunstbetrieb (www.epson-kunstbetrieb.de) auch als Produktionsort für Digigraphie®, Begegnungs-Forum, Workshop-Zentrum und Event-Location – eben als kunstbezogene Betriebsstätte.
 
Zur Eröffnung zeigt der Epson Kunstbetrieb Werke des 1932 geborenen Charles Paul Wilp, der mit seinen ästhetisch bahnbrechenden Werbekampagnen, u.a. für Afri-Cola und VW, seit den frühen 60er Jahren internationale Anerkennung als Werber und Imageschöpfer erlangte. Weniger bekannt sind dagegen die anderen Facetten seines vielfältigen Werkes. Der Epson Kunstbetrieb will mit einer Auswahl von sieben fotografischen Werkgruppen einen Einblick in die Vielfalt seines Œuvres ermöglichen und zeigt Kunst aus den Bereichen Werbung, Portrait, Akt und Space Art.
 
Die Zahl „7“ ist schon in der Bibel ein Symbol für das Viele. Als Schlüsselzahl steht sie in Wilps Schaffen in ihrer Potenzierung als Zeichen der Unendlichkeit, des unendlichen Raumes und der Freiheit des Menschen. Wilp entwickelte dieses Konzept zusammen mit dem französischen Künstler Yves Klein während ihrer Zusammenarbeit Ende der 50er Jahre. Neben Klein inspirierten Wilp aber auch zahlreiche andere Künstler des 20. Jahrhunderts, mit denen er gemeinsame Projekte verwirklichte oder die er zum Teil bei der Arbeit in Szene setzte; darunter auch Christo und Joseph Beuys. Im Epson Kunstbetrieb werden mehrere Portraits aus dem Jahr 1974 zu sehen sein, die Beuys in ungewöhnlich intimer Weise zeigen, so beispielsweise bei der Realisierung von Sandzeichnungen am Kenianischen Strand.
 
Als früheste Arbeit wird die Aufnahme einer der weltweit prominentesten Wilp-Arbeiten gezeigt, des Rückenaktes aus dem Jahr 1957, der im Rahmen einer Studienreihe für einen Werbeauftrag entstand. In den 90er Jahren entdeckte Wilp künstlerisch seine Faszination für die Weltraumfahrt, die im Grunde genommen sein gesamtes Schaffen prägt. In zahlreichen Collagen und Skulpturen, in denen er Bildmaterial ebenso verarbeitete wie Materialien aus der Raumfahrttechnologie, verdeutlicht sich sein Anliegen, einen wahren Weltraumkult zu etablieren. Wilp sah in einer Verschmelzung der Sphären von Kunst und Raumforschung das Betätigungsfeld der als „Artronauten“ agierenden Künstler, die der Öffentlichkeit die Bedeutung der Schwerelosigkeit und Unendlichkeit des Raumes als Zeichen der menschlichen Freiheit vermitteln sollen. Seine 1996 entstandenen Arbeit „Spacy Lucy“ setzt in der Ästhetik der Werbung der „Null-Gravitation“, dem neuen Zeitalter, sein Image-Denkmal.
 
Alle ausgestellten Fotografien wurden in Kooperation mit der Nachlass-Verwaltung des im Januar 2005 verstorbenen Charles Wilp im Epson Digigraphie® Verfahren von Originalnegativen digital remastert. Digigraphie® (www.digigraphie.com) ist ein Verfahren, das es erlaubt, Kunstwerke mittels moderner Epson Tintendrucktechnologie in hochwertiger Qualität und mit einer Haltbarkeit von bis zu 100 Jahren zu reproduzieren*. Durch das Gütesiegel Digigraphie® erhalten Kunstfreunde zudem die Sicherheit, dass es sich bei ihrem Kauf um eine vom Rechteinhaber autorisierte Reproduktion handelt.
 
Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 14 – 20 Uhr, Samstag – Sonntag 14 – 18 Uhr (sonntags keine Beratung, kein Verkauf)
 
*Laut Wilhelm Research, U.S.A.
 
 
Über Epson Kunstbetrieb
Epson Kunstbetrieb ist ein Projekt der Epson Deutschland GmbH und versteht sich als Teil der umfassenden Maßnahmen des Unternehmens zur Förderung von Kunst. Weitere Projekte sind beispielsweise der seit 2005 in Kooperation mit der ART COLOGNE jährlich durchgeführte Epson art photo award sowie die Förderung einzelner Künstler. Epson Deutschland GmbH ist ein Unternehmen der Seiko Epson Inc., Japan.
 
Über Epson Deutschland
Die in Meerbusch ansässige Epson Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Lösungen in den Bereichen Fotodruck und Digital Imaging. Hochwertige Fotodrucker und -scanner gehören ebenso zum Produktportfolio von Epson Deutschland wie Laser- und Nadeldrucker, All-in-one-Geräte, Multimediaprojektoren und die Original-Verbrauchsmaterialien. Die Bereiche Retail Systems & Devices und Factory Automation Division erweitern dieses Sortiment noch um Kassendrucker und -systeme sowie um Präzisionsroboter. Mit rund 200 Mitarbeitern verantwortet Epson Deutschland das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich, die Schweiz und weite Teile Osteuropas. Das Vertriebsgebiet des Bereichs Factory Automation umfasst zudem Russland, den Mittleren Osten und Afrika.
 
Bild: Epson


Adresse
www.epson-presse.de







  • Palma.guide