HP und UNESCO vereinbaren strategische Partnerschaft


10 Jan 2008 [14:31h]     Bookmark and Share


HP und UNESCO vereinbaren strategische Partnerschaft

HP und UNESCO vereinbaren strategische Partnerschaft


Hewlett-Packard und die UNESCO haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. HP wird mit der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur in mehreren aktuellen Bildungsprojekten eng zusammenarbeiten. Der Fokus liegt auf dem Programm „Bildung für alle“ (Education for All) der UNESCO.

Im Rahmen dieser Bildungsinitiative soll das in Afrika bestehende Projekt „Brain Drain“ auf zusätzliche Gebiete, auch in Europa und Nahost, ausgedehnt werden. Um die Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte zu verhindern, unterstützen HP und die UNESCO seit 2006 Universitäten in Afrika beim Anschluss an globale Forschungsnetzwerke. Das Projekt, das vor fünf Jahren in Südosteuropa startete, stattet Universitäten mit fortschrittlicher Technologie (Grid Computing) aus. So können Top-Wissenschaftler einen Platz in der internationalen Forschung einnehmen und gleichzeitig die wirtschaftliche Entwicklung ihres Heimatlandes fördern.

„HP und die UNESCO unterstützen Entwicklungsländer – vor allem in Afrika – dabei, die Lücke in der Informationstechnologie zu schließen und starke Mitglieder der heutigen Wissensgesellschaft zu werden“, sagt Koïchiro Matsuura, Director General bei der UNESCO.

„Die Bildungsziele der UNESCO passen genau zu den Zielen von HPs Bildungsinitiative“, ergänzt Gabriele Zedlmayer, Vice President Global Citizenship HP EMEA. „HP konnte im vergangenen Jahr mit mehr als 200 Bildungsprojekten in über 20 Ländern in Europa, Nahost und Afrika über 50.000 junge Menschen erreichen. Weltweit hat HP zwischen 2004 und 2007 über 850 Schulen in 36 Ländern mit 30 Millionen Euro unterstützt.“

In einem weiteren Projekt geht es um die Welterbe-Karte, auf der die Welterbe-Stätten eingezeichnet sind. Die Karte steht der Allgemeinheit zur Verfügung und zeigt das Engagement der UNESCO für den Schutz des Welterbes. Mit einem finanziellen Beitrag unterstützt HP zudem den Druck und die Verteilung der Biosphärenkarte, die im Rahmen des Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (Man and Biosphere) herausgegeben wird.

Auch der „Leitfaden zum Computer-Recycling“ ist aus der Zusammenarbeit zwischen HP und der UNESCO entstanden. Er unterstützt vor Ort diejenigen, die sich an einer umweltgerechten Entsorgung von Elektronikschrott beteiligen, insbesondere in Entwicklungsländern. HP ist in diesem Projekt der einzige Partner aus der Technologiebranche.

Über die UNESCO

Die UNESCO fungiert als Ideengeber und setzt Standards, um allgemein gültige Vereinbarungen in ihren Kompetenzbereichen zu fördern. Sie dient außerdem als Plattform für die Verbreitung und den Austausch von Informationen und Wissen. Die UNESCO unterstützt 193 Mitgliedsstaaten. Sie ist eine rechtlich eigenständige Sonderorganisation der Vereinten Nationen und hat ihren Sitz in Paris.

 

 

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.11.2006 – 31.10.2007) einen Umsatz von 104,3 Milliarden US-Dollar.

Bild: HP


Adresse
Norbert Gelse
Unternehmenskommunikation
Hewlett-Packard GmbH
Tel. 07031 14-4132

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de







  • Palma.guide