Neues Fördermodell der IBM für Top Talente an bayerischen Hochschulen


09 Jan 2008 [09:48h]     Bookmark and Share



In Nürnberg und München haben ab Herbst 2008 insgesamt 60 Studierende die Chance auf eine Teilnahme an dem neuen IBM Fördermodell appliedsciences@ibm

IBM führt im Rahmen der Ausweitung des bisherigen Ausbildungsangebotes das Fördermodell appliedsciences@ibm an bayerischen Hochschulen ein.

Dabei sollen 60 der besten FH-Studierenden der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik mit einem eigenen Programm gefördert und unterstützt werden. In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner International Co-operative Studies e.V. (I.C.S. e.V.) ist das Ziel dieser Maßnahme, talentierte Nachwuchskräfte zu gewinnen und bereits frühzeitig in das Unternehmen zu integrieren.

Nach Vertragsabschluss profitiert der Teilnehmerkreis von appliedsciences@ibm vor allem von den studienbegleitenden und anwendungsnahen Praxiseinsätzen in einem internationalen Umfeld. Dadurch erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich intensiv auf das spätere Arbeitsumfeld vorzubereiten sowie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse individuell und unternehmensnah weiterzuentwickeln. Eine angemessene Vergütung und individuelle Betreuung ermöglichen den Studierenden die volle Konzentration auf Theorie und Praxis. Ein kostenloses Kurs- und Seminarangebot im Rahmen eines IBM Curriculums stellt eine weitere Besonderheit des Fördermodells dar.

Zunächst beschränkt sich das Fördermodell appliedsciences@ibm auf Studierende der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg und der Hochschule München. Eine Erweiterung des Angebotes auf andere Hochschulen ist vorgesehen. Der Förderzeitraum umfasst die letzten drei Semester des Studiums und beinhaltet zudem das Verfassen der Bachelorthesis.

Die Vorauswahl der Kandidaten erfolgt über Professoren der jeweiligen Hochschulen und den I.C.S. e.V. Entscheidende Kriterien sind hierbei überdurchschnittliche Studienleistungen sowie hohes Engagement. Nominierte Studierende haben die Möglichkeit, sich direkt bei der IBM Deutschland für das Fördermodell zu bewerben.

Weitere Informationen über das Fördermodell der IBM finden Sie unter: ibm.com/employment/de/appliedsciences


Adresse
IBM Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Schütz
Teamleiterin Corporate & Executive Communications
Pascalstraße 100
70569 Stuttgart
Telefon: (0711) 785-5277
Email: schuetz_christiane@de.ibm.com







  • Palma.guide