Großhandelsumsatz im November 2007 um real 1,1% gesunken


08 Jan 2008 [11:40h]     Bookmark and Share


Großhandelsumsatz im November 2007 um real 1,1% gesunken

Großhandelsumsatz im November 2007 um real 1,1% gesunken


Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) lag der Umsatz der Großhandelsunternehmen in Deutschland im November 2007 nominal um 2,7% höher und real um 1,1% niedriger als im November 2006. Im Vergleich zum Oktober 2007 setzte der Großhandel unter
Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal 1,1% und real 1,7% weniger um.

Wiesbaden – Zwei der sechs Großhandelsbranchen erzielten im November 2007 sowohl nominal als auch real höhere Umsätze als im November 2006. Dabei verzeichnete der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör mit einer Steigerung um 6,8% das größte reale Umsatzplus (nominal + 1,4%).

Die anderen vier Branchen des Großhandels konnten im November 2007 ebenfalls nominale Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahresmonat verbuchen, real wurden hier allerdings Umsatzrückgänge gegenüber November 2006 verzeichnet. Die höchste reale Umsatzeinbuße wies der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren mit einem Minus von 12,4% auf (nominal + 13,3%).

Von Januar bis November 2007 setzte der Großhandel nominal 2,6% und real 0,7% mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger
Ergebnisse im Großhandel:

Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert. Diese Revisionen entstehen durch statistische Informationen aus verspäteten Mitteilungen der befragten Unternehmen. Der durchschnittliche Revisionsbedarf des in etwa 14 Tagen vorliegenden Messzahlenberichts (= Fachserie 6, Reihe 1.1) zu den vorläufigen Zahlen dieser Pressemeldung (Vorbericht) für den nominalen Großhandelsumsatz insgesamt liegt im
Schnitt der letzten Monate bei einem Plus von 0,6 Prozentpunkten (der Messzahlenbericht liegt somit im Schnitt 0,6 Prozentpunkte höher als der Vorbericht).

Ausführlichere Informationen zur Methodik der Monatserhebung enthält der Qualitätsbericht, der kostenlos auf der Homepage des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de –> Publikationen –> Qualitätsberichte abgerufen werden kann.

Eine methodische Kurzbeschreibung bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Michael Wollgramm,
Telefon: (0611) 75-24 23
Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer
Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen beim Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter
http://www.destatis/publikationen, Suchwort „Großhandel“ zur Verfügung.

Die vollstaendige Mitteilung, incl. Tabelle, ist auch im
Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter
http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2008/01/PD08__004__45211,templateId=renderPrint.psml
zu finden.


Adresse
Herausgeber:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
destatis.de







  • Palma.guide