Chicago im Februar 2008: Eiskalte Kunst und warme Herzen


26 Dez 2007 [13:54h]     Bookmark and Share


Chicago im Februar 2008: Eiskalte Kunst und warme Herzen

Chicago im Februar 2008: Eiskalte Kunst und warme Herzen


Neues Fest im Millennium Park: Chicago freut sich aufs „Modern Ice Festival“

Kunst, Frost und Frohsinn an jedem Wochenende vom 1. bis 29. Februar 2008

Chicago hofft für das neue „Museum of Modern Ice Festival“ im kommenden Februar auf eisige Temperaturen. Die Chancen sind ausgezeichnet, das Thermometer zeigt in der Regel kräftige Minusgrade an, und da die Bewohner der eleganten Stadt am Michigansee gerne feiern, ist „Frosty Fun“ so gut wie sicher. Das Festival steigt jeweils am Wochenende, und inzwischen gibt es auch Einzelheiten zum Programm. Der Eintritt ist frei, eine Reservierung ist nicht erforderlich. Tipp des Verkehrsbüros: Einfach hingehen, die Kunst im Millennium Park, Chicagos größtem Park inmitten der City, genießen und Spaß haben.

Samstags und sonntags im Park: Kalte Kunst und heiße Rhythmen

Jeweils samstags und sonntags vom 1. – 29. Februar zwischen 11.30 und 14 Uhr starten im Millennium Park vor dem Eingang des beheizten Zelts geführte Touren zu den „Paintings Below Zero“ des kanadischen Künstlers Gordon Halloran, der inmitten des Parks ein abstraktes Glitzer-Gemälde in eine rund 30 Meter breite und 3,50 Meter hohe Skulptur aus Eis verpackt. Das gigantische kalte Kunstwerk lebt durch witterungsbedingte Veränderungen. Samstags von 12 bis 16 Uhr sowie sonntags vom 12 bis 15 Uhr ist die Zeit der „Ice Games“ mit Eisportraits, die ein Eisbildhauer anfertigt, und gefrorenen Versionen von Lieblingsspielen. Darüber hinaus laden verschiedene Museen ein zu vergnüglichen Veranstaltungen in dem beheizten Zelt. Geplant sind „Hoop Dance“ am 2. und 3. Februar, „Radio Disney Party Patrol and High School Musical Dance Clinic“ am 9. Februar, „Drum Circle and Instrument Petting Zoo“ am 16. und 17. Februar sowie „Circus Arts“ am 23. und 24. Februar.

So ist es richtig: Salsa, Tango, Stepptanz, Laternen basteln

Und sonntags zum Tanzkurs! Am 3., 10. und 24. Februar zeigen Könner jeweils vom 15.30 – 16.30 Uhr im Zelt wie man Salsa und Tango tanzt und richtig steppt. Die Zuschauer dürfen mittanzen. Wer eisige Laternen herstellen will, kann das freitags und sonntags zwischen 15.30 und 17 Uhr lernen und anschließend an der fantasievollen Laternen Festival Prozession durch den Park teilnehmen.

Ab 18.30 Uhr: Entspannen vor der Videowand aus Eis

Am 2., 9. und 23. Februar stehen die Zeichen auf Entspannung. Die Gäste hören Musik und betrachten damit verbundene visuelle Projekte des Ice Max Theater, einer gefrorenen Video-Wand in einer Größe von ca. 3 x 2 Metern. An der Eis-Bar gibt es alkoholfreie Cocktails, Weine und Spirituosen aus Illinois. Auch hier ist der Eintritt frei, aber Reservierungen sind erforderlich.

Nähere Informationen unter cityofchicago.org/tourism


Adresse
Presse Chicago & Illinois:

Claasen Communication, Alsbach, Telefon 06257 – 6 87 81, Fax 6 83 82







  • Palma.guide