Microsoft schützt Anwender in Kürze noch besser vor Raubkopien


06 Dez 2007 [09:37h]     Bookmark and Share


Microsoft schützt Anwender in Kürze noch besser vor Raubkopien

Microsoft schützt Anwender in Kürze noch besser vor Raubkopien


Mit der kommenden Aktualisierung der Betriebssysteme wird Microsoft Anwender noch besser vor Raubkopien schützen. Unter anderem wird die Ausführung von zwei bekannten Manipulationen für den Aktivierungsprozess von Windows Vista verhindert. Dies wird mit dem Service Pack 1 im ersten Quartal 2008 umgesetzt.

Aufgrund des Feedbacks von Kunden und Partnern passt Microsoft zudem die Unterschiede in der Nutzung von originaler und gefälschter Software an. Dies gilt ab Windows Vista Service Pack 1 und Windows Server 2008.^

<!––>

Zu den Nutzungsänderungen gehört, dass Besitzer gefälschter Software immer wieder auf den illegalen Status ihres Systems hingewiesen werden. Zudem erhalten sie Hinweise, wie sie Original-Software erhalten. Sie werden jedoch weiterhin alle Funktionen nutzen können. Bislang konnten bei Windows Vista raubkopierte Systeme in einen Modus mit reduziertem Funktionsumfang geschaltet werden. Dies wird mit Einführung des Windows Vista Service Pack 1 nicht mehr geschehen. Die grundsätzliche Strategie von Microsoft hat sich aber nicht geändert. Alle Kopien von Windows Vista benötigen auch mit Service Pack 1 eine Aktivierung und diese wird regelmäßig geprüft.
 
Mit Hilfe des WGA-Programms (Windows Genuine Advantage) geht Microsoft weiterhin gegen raubkopierte und gefälschte Software vor. Höchste Priorität besitzt dabei eine eindeutige Erkennung gefälschter oder manipulierter Versionen. Das Unternehmen informiert dabei stets transparent über die Funktionsweise des Programms und berücksichtigt den Datenschutz der Kunden.
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft  Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 51,1 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2007; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Windows
Die Microsoft Windows-Programme sind ein wichtiger Bestandteil der umfassenden Microsoft-Plattform. Sie bestehen aus Betriebssystemen für Desktop- und Tablet-PCs, Notebooks, mobile Systeme sowie technische Geräte und Server. Im neuen Betriebssystem Windows Vista lassen sich durch neue Suchfunktionen sowie eine übersichtliche Benutzeroberfläche Daten schneller finden und verwalten. Es bietet umfassende Sicherheitsfunktionen und erleichtert den Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten.

Adresse
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Irene Nadler
Pressesprecherin Windows und Windows Mobile







  • Palma.guide