HP vergibt zum vierten Mal Stipendien an Studentinnen


15 Nov 2007 [09:02h]     Bookmark and Share


HP vergibt zum vierten Mal Stipendien an Studentinnen

HP vergibt zum vierten Mal Stipendien an Studentinnen


Nachwuchsförderung für junge Frauen im Rahmen einer Patenschaft für den Frauenstudiengang der Hochschule Furtwangen

HP will junge Frauen für die Informationstechnologie begeistern. Denn im vergangenen Jahr zum Beispiel lag der Frauenanteil unter den Studienanfängern für das Fach Informatik bei nur 17 Prozent – Tendenz sinkend. Zur Sicherung des weiblichen IT-Nachwuchses hat das Unternehmen bereits im Jahr 2004 eine Patenschaft für den Frauenstudiengang WirtschaftsNetze (eBusiness) der Hochschule Furtwangen übernommen. Im Rahmen einer Feier übergab Uli Holdenried, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH, gestern Abend die diesjährigen Stipendien an Heike Gutekunst, Tarah Katz, Monique Lutz und Jiling Wang aus dem 3. bzw. 5. Fachsemester.

 

„Der Studiengang WirtschaftsNetze mit Schwerpunkt eBusiness bietet eine exzellente und kompakte Ausbildung“, sagt Uli Holdenried. „Im Rahmen einer Patenschaft bietet HP den Studentinnen während des Studiums die Gelegenheit, wertvolle Kontakte zur Wirtschaft zu knüpfen. Unser Engagement ist Teil des HP Diversity-Programms, mit dem wir unter anderem den Frauenanteil unter den IT-Professionals in unserer Belegschaft kontinuierlich erhöhen möchten.“

 

IT-Nachwuchs ist weiblich

Die vier besonders begabten Studentinnen erhalten von HP ein Stipendium von je 2.000 Euro. Ausschlaggebend für die Wahl der Stipendiatinnen ist neben der fachlichen Qualifikation auch das soziale Engagement. Die Patenschaft von HP umfasst außerdem IT-Ausstattung im Wert von 10.000 Euro pro Jahr. Alle Studentinnen des Frauenstudiengangs haben die Möglichkeit, einmal im Jahr an einem Workshop mit dem HP-Management teilzunehmen. Im Mentorenprogramm des Studiengangs, bei dem IT-Profis verschiedener Unternehmen aus der Region die Studentinnen fördern, engagieren sich zu 90 Prozent HP-Beschäftigte.

Ziel des Frauenstudiengangs ist es, den Frauenanteil in IT-Berufen zu steigern und damit auch langfristig die Zahl der weiblichen Führungskräfte zu erhöhen. Das Studienumfeld und die Lernmethoden des Studiengangs sind speziell auf Frauen ausgerichtet. Der Bachelor-Studiengang umfasst sieben Semester. Derzeit sind 160 Studentinnen aus 11 Ländern in Furtwangen immatrikuliert.

HP war auch in diesem Jahr wieder Hauptsponsor für die baden-württembergische Informatica Feminale, die im September an der Hochschule Furtwangen stattfand. Die Veranstaltung fördert mit Kursen, Vorträgen und Workshops hochschulübergreifend den Austausch zwischen Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aller Informatikstudiengänge sowie IT-Expertinnen. HP hat sich mit einem Eröffnungsvortrag und mit einem Networking-Treff des HP-Frauennetzwerks auch aktiv an der Informatica Feminale beteiligt.

 

Vielfalt führt zum Erfolg

Der baden-württembergischeWirtschaftsminister Ernst Pfister MdL betonte in seiner Rede anlässlich der diesjährigen Frauenwirtschaftstage, dass Frauen mit qualifizierter Berufsausbildung einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor darstellen – Unternehmen können heute nicht mehr auf die Kompetenz dieser Frauen verzichten. Schon seit einigen Jahren ist die Förderung von Frauen Teil des Diversity-Programms von HP in Deutschland. Diversity steht für die Vielfalt in der Mitarbeiterstruktur. Menschen unterschiedlicher Herkunft, verschiedenen Alters und mit vielfältigen individuellen Fähigkeiten arbeiten in einem Unternehmen zusammen. Diese Vielfalt ist Antriebskraft für Innovation und Kreativität und hilft dem Unternehmen, am Markt erfolgreich zu sein. Weitere Informationen zum Thema Diversity finden sich unter http://www.hp.com/de/diversity.

Ein Podcast zum Thema „Diversity – Vielfalt gewinnbringend einsetzen“ steht unter www.hp.com/de/news/podcast zum Download bereit. Im Podcast sprechen Uli Holdenried und Silke Berkmann, aktives Mitglied im HP Diversity-Team, über die Herausforderungen, Vorteile und Ziele des Diversity-Programms.

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.08.2006 – 31.07.2007) einen Umsatz von 100,5 Milliarden US-Dollar.

Bild: HP

Von Links nach rechts:

  • Herr Prof. Dr. Heindl (Hochschule Furtwangen)
  • Prof. Gabriele Hecker (Hochschule Furtwangen)
  • Monique Lutz (Stipendiatin)
  • Tarah Katz (Stipendiatin)
  • Heike Gutekunst (Stipendiatin)
  • Jiling Wang (Stipendiatin)
  • Uli Holdenried (Vorsitzender der Geschäftsführung Hewlett-Packard GmbH)

Adresse
Bianca Clausnitzer
PR Manager
Unternehmenskommunikation
Tel.: 07031 /14-17 89

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen
Deutschland
www.hp.com/de







  • Palma.guide