Deutschlandpremiere auf der CRM-expo: Microsoft stellt Dynamics CRM 4.0 erstmalig vor


08 Nov 2007 [09:55h]     Bookmark and Share



Auf der CRM-expo stellt Microsoft erstmalig die neue Version seiner Kundenmanagement-Software „Microsoft Dynamics CRM 4.0“ der breiten Öffentlichkeit vor. Die IT-Lösung für Unternehmen ist nun mehrinstanzen-, mehrsprachen- und mehrwährungsfähig.

Neu ist ebenfalls, dass Microsoft-Partner und Kunden CRM-Prozessabläufe auf Basis der so genannten «Windows Workflow Foundation» weiterentwickeln können. Es handelt sich dabei um eine Technologie, mit der sich Arbeitsflüsse definieren, ausführen und verwalten lassen. Die CRM-Version 4.0 ist somit noch stärker auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Mitarbeiter abgestimmt. In Deutschland wird die Kundenmanagement-Software in zwei Varianten angeboten: lokal installiert oder gehostet. Offiziell ist Microsoft Dynamics CRM 4.0 ab Anfang Januar 2008 in der deutschen Version erhältlich.^

<!––>

Bereits mehr als 11.000 Unternehmenskunden mit über 500.000 Anwendern weltweit arbeiten heute mit Microsoft Dynamics CRM (Customer Relationship Management). 2006 konnte Microsoft den größten Neukundenzuwachs aller CRM-Anbieter verzeichnen, so eine Untersuchung des Marktforschungs-unternehmens TechConsult. Mit Dynamics CRM 4.0 stellt Microsoft nun am 7. und 8. November in Nürnberg die neue Version seiner CRM-Lösung vor.
„Microsoft Dynamics CRM 4.0 bietet unseren Microsoft-Partnern und den Kunden neben zahlreichen neuen Funktionen eine große Flexibilität. Dies gilt beispielsweise für die vereinfachte Erstellung neuer Prozessabläufe, die Mehrsprachen- oder die Mehrinstanzenfähigkeit“, so Achim Ramesohl, Direktor Microsoft Business Solutions der Microsoft Deutschland GmbH.
Neue Version stärker auf Anforderungen der Unternehmen abgestimmt
Microsoft Dynamics CRM 4.0 orientiert sich noch stärker an den spezifischen Arbeitsprozessen der Nutzer. Mit der Version 4.0 können Microsoft-Partner und Endanwender individuelle CRM-Prozessabläufe, so genannte „Workflows“, mit Hilfe eines webbasierten Assistenten leichter erstellen. Grundlage bildet die „Microsoft Windows Workflow Foundation“, welche das Entwickeln von anwendungsübergreifenden Workflow-Lösungen auf Basis der Microsoft-Plattform sehr vereinfacht. So können Unternehmen die Art und Weise, wie sie Daten nutzen und steuern, automatisieren und erprobte Standardvorgänge erfassen.
Die Kundenmanagement-Software lässt sich zudem gut mit anderen Software-Lösungen von Microsoft verzahnen und in die vorhandene IT-Infrastruktur eines Unternehmens integrieren. Dies gilt besonders für Anwendungen des 2007 Microsoft Office Systems wie Microsoft Outlook oder Microsoft Excel. So wurde beispielsweise der Import, der Export und die Migration von Daten aus und in  Dynamics CRM 4.0 vereinfacht. Besonders für die Mitarbeiter im Außendienst wichtig: Bei der Vorgängerversion war ein Großteil der Funktionalitäten nur im Onlinebetrieb verfügbar, bei Dynamics CRM 4.0 sind die Benutzerumgebungen im Online- und Offlinebetrieb nahezu identisch.
Neben einer verbesserten Benutzeroberfläche im „Look & Feel“ der Microsoft-Produkte sorgen spezielle Funktionen dafür, dass Mitarbeiter Daten schneller eingeben, verwalten und exportieren können. Neu sind unter anderem die „AutoVervollständigen“-Funktion, umfassende Suchmöglichkeiten oder das rollenbasierte Zugriffsystem auf sensible Kundendaten auf Basis einer besonderen Autorisierung.
Mehrinstanzenfähigkeit und flexible Lizenzangebote reduzieren Kosten
Anwender können in Deutschland zwischen einer lokal installierten, einer durch einen Microsoft-Partner gehosteten Miet- oder einer Hybridlösung wählen. So kann der Microsoft-Partner die IT-Lösung genau auf das individuelle Geschäftsmodell des Kunden abstimmen. Dynamics CRM 4.0 ermöglicht außerdem die Installation von mehreren Instanzen auf derselben physischen Hardware. So können verschiedene Einheiten eines Unternehmens ihre Datenbasis getrennt von einander verwalten und so die Hardwarekosten reduzieren. Auch Microsoft-Partner profitieren von der Mehrinstanzenfähigkeit: Sie können CRM-Lösungen und -daten mehrerer Kunden auf einem Server hosten und ihren Kunden so günstige Mietlösungen bieten. Neue Nutzer lassen sich einfach anlegen und koordinieren. Flexible Lizenzierungsoptionen ermöglichen es nun außerdem, Dynamics CRM 4.0 pro Einsatzgerät zu lizenzieren. Davon profitieren zum Beispiel Call Center, in denen sich bis zu fünf Mitarbeiter einen Arbeitsplatz teilen können.
Mehrsprachenfähigkeit ermöglicht internationales Kundenmanagement
Laut DIHK-Mittelstandsreport 2007 ist der Außenhandel eine wichtige Stütze des Mittelstands. Über 40 Prozent der befragten Firmen erwarten zukünftig mehr Geschäfte mit Kunden aus dem Ausland, zahlreiche Unternehmen bauen ihre internationalen Aktivitäten aus. Dynamics CRM 4.0 ist erstmalig mehrsprachenfähig verfügbar. Musste man sich in der Vorgängerversion für eine Sprache entscheiden, können Unternehmen nun innerhalb der gleichen Installation pro Anwender eine Sprache auswählen. So können Mitarbeiter in Auslandsniederlassungen mit den gleichen Daten wie die Kollegen arbeiten, allerdings in ihrer eigenen Landessprache. Im CRM-System können außerdem internationale Währungswechselkurse hinterlegt werden. 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 51,1 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2007; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft-Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Business Solutions
Der Geschäftsbereich „Microsoft Business Solutions“ bietet kleinen und mittelständischen Firmen sowie Tochtergesellschaften von Großunternehmen vollständig integrierte Unternehmensanwendungen an. Diese ermöglichen die durchgängige Automatisierung von Geschäftsprozessen zwischen Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Partnern. Die Produkte von „Microsoft Business Solutions“ werden unter der Dachmarke Microsoft Dynamics vertrieben.
 
Photo: Microsoft

Adresse
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Heiko Elmsheuser
Pressesprecher







  • Palma.guide