Costa eröffnet in Manila neues Trainingszentrum


02 Nov 2007 [14:01h]     Bookmark and Share


Costa eröffnet in Manila neues Trainingszentrum

Costa eröffnet in Manila neues Trainingszentrum


„Ready for Excellence“: Weltweit erste Umsetzung des wegweisenden Costa Trainingsprogramms –

Qualifizierter Unterricht für Servicepersonal an Bord
Costa stellt von 2008 bis 2010 neue 9.000 Servicemitarbeiter ein

Europas führende Kreuzfahrtreederei Costa Crociere hat in der philippinischen Hauptstadt Manila ein neues Trainingszentrum für Servicepersonal im Hotelbereich eröffnet. Dort werden ab sofort Costa Mitarbeiter, die in der Küche, im Kabinenservice, im Restaurant oder an der Bar eingesetzt werden, intensiv für ihren Einsatz an Bord der Costa Schiffe vorbereitet.

Das neue Trainingszentrum, zu dessen Einweihung der Costa Chairman & CEO, Pier Luigi Foschi nach Manila reiste, entstand in Zusammenarbeit mit dem Magsaysay Institute of Hospitality and Culinary Arts (MIHCA), eine der führenden Hotelfachakademien im asiatisch-pazifischen Raum. Pro Jahr wird Costa rund 1.600 neue Mitarbeiter in Manila schulen, die im Schnitt etwa vier Wochen dort bleiben werden. Als erstes der insgesamt acht Costa Trainingszentren weltweit wird dort nach dem neuen „Ready for Excellence“-Programm ausgebildet. Es bereitet die Mitarbeiter so gut auf ihre Aufgaben vor, dass sie sofort und ohne Einarbeitungszeit auf den Schiffen exzellenten Service bieten können. Hierzu wurden auf dem Gelände der MIHCA unter anderem Nachbauten von Costa Kabinen, Restaurants, Schiffsküchen und Bars installiert.

Mit der Eröffnung des neuen Trainingszentrums investiert Costa in die Zukunft und sichert langfristig die hohe Servicequalität an Bord der Schiffe. Mit der Indienststellung von fünf weiteren Kreuzfahrtschiffen bis zum Jahr 2012 steigt auch der Bedarf an qualifiziertem Personal. Allein in der Zeit von 2008 bis 2010 wird Costa rund 9.000 neue Mitarbeiter für den Hotelbereich einstellen.

Pier Luigi Foschi: „Gut geschultes Personal ist einer jener Faktoren, mit dem sich ein Unternehmen wie Costa besonders auszeichnet. Gerade angesichts unseres groß ange-legten Flotten-Expansionsprogramms mit der Indienststellung von fünf zusätzlichen

Neubauten bis 2012 müssen wir dafür Sorge tragen, dass wir das hohe Maß an Service, wie es unsere Kunden seit nunmehr 60 Jahren gewohnt sind, durch gezielte Trainings- und Schulungsmaßnahmen langfristig sichern und damit auch unsere führende Position in Europa zusätzlich festigen.“

Das MIHCA wurde im Februar 2006 in Zusammenarbeit mit der Johnson & Wales University, eine der renommiertesten Schulungsakademien der USA, eröffnet und schult seitdem auf Weltniveau Hotelpersonal für die Arbeit auf Kreuzfahrtschiffen, in Hotels und in Restaurants. So unterrichtet MIHCA unter anderem Mitarbeiter von AIDA, Princess Cruises, Shangri-La Hotels und Sofitel. Etwa 80 Prozent der Kurse, an denen im Schnitt 25 Schüler teilnehmen, sind besonders praxisorientiert.

Allein im Jahr 2006 hat Costa Crociere in das Training von Mitarbeitern rund vier Millionen Euro investiert und damit den Schulungsaufwand gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Die Reederei gewährleistet somit einen gleich bleibend hohen Servicestandard aller etwa 15.000 Costa Mitarbeiter an Land und auf den heute zwölf Schiffen. Allein im Hotelbereich stellt Costa in jedem Jahr 3.000 neue Mitarbeiter ein.

Gegenwärtig betreibt Costa weltweit acht eigene Trainingszentren. Sechs davon widmen sich ausschließlich dem Hotelpersonal: das jetzt eröffnete Zentrum auf den Philippinen, drei in Indonesien, eines in Indien und eines in Brasilien. Eine weitere Schulungseinrichtung gibt es auf den Philippinen für die Mannschaftsmitglieder an Deck und im Maschinenraum. Das Trainingszentrum in der Nähe des Costa Firmensitzes in Genua durchlaufen das technische Personal sowie Führungskräfte vor ihrem Einsatz für Costa an Land und auf den Schiffen.
costakreuzfahrten.de


Adresse
Presse: Claasen Communication, Hindenburgstraße 2, 64665 Alsbach , Telefon 06257 – 6 87 81, Fax 6 83 82







  • Palma.guide