IBM erleichtert Mittelstand Einstieg in Virtualisierung


02 Nov 2007 [12:23h]     Bookmark and Share



IBM (NYSE: IBM) hat ein erweitertes Analyse-Toolset vorgestellt, das es Geschäftspartnern ermöglicht, den Bedarf kleiner und mittelständischer Unternehmen im Bereich Konsolidierung und Virtualisierung zu erkennen.

Beide Maßnahmen unterstützen eine wirtschaftliche Gestaltung der Unternehmensinfrastruktur und dienen der Verbesserung der IT.

Das CDAT-Tool (Consolidation Discovery and Analysis) wurde entwickelt, um geringe Auslastungswerte und versteckte Serverressourcen in einem Kundennetzwerk aufzuspüren. Das Tool liefert Vorschläge zur effektiven Konsolidierung und Virtualisierung von x86-Ressourcen, es kann die IT-Kosten der Kunden um bis zu 60 Prozent senken und die IT-Auslastung bis zu vervierfachen.

Eine Erweiterung des CDAT ist jetzt das so genannte „Server Consolidation Made Simple“-Toolset, das es IBM Geschäftspartnern erlaubt, Konsolidierungsevaluationen für IT-Umgebungen mit weniger als 50 Servern durchzuführen. Durch die Verwendung der IBM Erfahrung aus tausenden erfolgreichen Serverkonsolidierungen können Geschäftspartner Kunden Soforthilfe anbieten.

„IBM hat sein Kundenengagement im Bereich Virtualisierung auf x86-Systemen mehr als verdoppelt. Dieser Einsatz ermöglicht es IBM Kunden, durchschnittlich 1.000 virtuelle Maschinen pro Tag in Betrieb zu nehmen, was vor allem Tools wie dem CDAT zu verdanken ist“, sagt Rich Lechner, Vice President, IBM IT Optimization. „Da im IBM Virtualisierungsumfeld mehr als 70 Prozent der gesamten Kundenprojekte von Geschäftspartnern ausgehen, ist es enorm wichtig, dass wir unsere Partner mit Tools versorgen, die den Service für ihre Kunden erleichtern und den Ausbau der Geschäftsbeziehungen unterstützen.“

Ein zusätzlicher Service, die „Server Consolidation Factory“, bietet ein kundenspezifisches und startfertiges Serverkonsoliderungsangebot für Geschäftspartner an, die Lösungsspezialisten nicht im eigenen Unternehmen vorhalten können. Partner können mehr Zeit in die Vertiefung der Kundenbeziehungen investieren, wenn sie auf die IBM Expertise zurückgreifen, durch die sie schnelle und kompetente Lösungsvorschläge erhalten.


Adresse
Hans-Juergen Rehm
Kommunikation/Communications
IBM Deutschland GmbH (IBM Germany)
Tel: +49-711-785-4148
Mobile: +49-171- 55 66 940
E-Mail: hansrehm@de.ibm.com







  • Palma.guide