94 Prozent der Deutschen waren noch niemals auf Island


31 Okt 2007 [10:44h]     Bookmark and Share


94 Prozent der Deutschen waren noch niemals auf Island

94 Prozent der Deutschen waren noch niemals auf Island


Mit Iceland Express jetzt für den Sommer buchen und dieses Versäumnis nachholen

Reykjavik/Berlin, – Bislang haben nur sechs Prozent aller Deutschen Island besucht. 94 Prozent der Reiseweltmeister waren demnach noch nie auf der Insel im Nordatlantik. Das ist eines der Resultate, die Iceland Express im Rahmen einer aktuellen, repräsentativen Umfrage* ermittelt hat. Die isländische Low-Cost-Airline wollte herausfinden, was die Deutschen eigentlich von Island wissen und welche Vorurteile sich nach wie vor breiter Beliebtheit erfreuen.  
 
44 Prozent aller Befragten glauben, dass Island das nördlichste Land Europas ist. Diesen Superlativ kann allerdings Norwegen für sich beanspruchen. Island ist dagegen die größte Vulkaninsel der Welt, was immerhin 39 Prozent aller Befragten wissen. Bei den mangelhaften Geografiekenntnissen verwundert es nicht, dass 66 Prozent der Deutschen meinen, in Reykjavik herrschten im Winter Durchschnittstemperaturen von minus fünf Grad und kälter. Dabei überrascht die nördlichste Hauptstadt Europas mit beinahe südlichen Temperaturen von bis zu fünf Grad plus, bei denen jeder Mitteleuropäer Wollmütze und Schal schon fast zu Hause lassen würde.
 
Dem Irrglauben, dass im Winter die Sonne auf Island durchschnittlich nur zwei Stunden lang scheint, unterliegen 41 Prozent der Deutschen. Tatsächlich aber können sich die Isländer in den Wintermonaten täglich ganze fünf Stunden lang die Sonne auf ihren Bauch scheinen lassen; in Deutschland sind es nur drei Stunden mehr. Fast die Hälfte aller Deutschen nimmt an, dass Islands Bevölkerung zwischen 900.000 und 1,5 Millionen Menschen zählt. Dabei verteilen sich auf ca. 100.000 Quadratkilometer Fläche lediglich 300.000 Isländer. Das ist in etwa so, als hätten die Einwohner Bonns ganz Bayern und Baden-Württemberg für sich allein.

 u003cbr>
Ebenfalls 44 Prozent der deutschen Urlauber denken, dass man nach Island zwischen viereinhalb und sechs Stunden fliegt, obwohl nach acht Stunden ja bereits die Ostküste der USA erreicht ist. Tatsächlich beträgt die Flugzeit zwischen Deutschland und Island gerade mal knapp über drei Stunden. Ideal also für einen Kurztrip in das unbekannte Land, das mit einer einzigartigen Mischung aus Sightseeing, Nightlife, Wellness und Naturphänomenen überrascht.u003cbr>
 u003cbr>
Ab dem 15. Mai 2008 beginnt der neue Sommerflugplan von Iceland Express. Dann hebt der Low-Cost-Carrier bis zu drei Mal pro Woche von Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn in Richtung nördlichste Hauptstadt Europas ab. Ab Friedrichshafen, Basel und Eindhoven geht es dann mit Iceland Express jeweils zwei Mal pro Woche nach Reykjavik. Wer nicht bis Mitte Mai warten möchte, kann natürlich schon jetzt mit Iceland Express nach Island fliegen. Bis März 2008 steuert die Airline Reykjavik von Berlin-Schönefeld und Friedrichshafen an. Der einfache Flug mit Iceland Express, inklusive aller Steuern und Gebühren, ist ab 99 Euro unter u003ca hrefu003d“http://www.icelandexpress.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>www.icelandexpress.deu003c/a> buchbar. Kinder unter 12 Jahren, die in Begleitung Erwachsener reisen, bezahlen nur die Hälfte des Flugpreises zuzüglich Steuern und Gebühren.u003cbr>
 u003cbr>
u003cb>Über Iceland Expressu003cbr>
u003c/b>Iceland Express bietet neben preiswerten Flügen über die deutschsprachige Webseite u003ca hrefu003d“http://www.icelandexpress.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>www.icelandexpress.deu003c/a> auch Hotel-, Mietwagen- und Tourenbuchungen zu günstigen Konditionen an. Gegen einen Aufpreis von 30 Euro pro Passagier und Flugstrecke im Vergleich zum Webtarif können Interessierte ihre Flüge auch über das Call Center unter der Telefonnummer 06543/507-600 buchen. u003cbr>
 u003cbr>
 u003cbr>
u003cb>Pressebüro:u003cbr>
u003c/b>Susann Richert | public link GmbHu003cbr>
Tel. +49(0)30-44 31 88 13 | Fax +49(0)30-44 31 88 10u003cbr>
E-Mail: „,1]
);

//–>

 
Ebenfalls 44 Prozent der deutschen Urlauber denken, dass man nach Island zwischen viereinhalb und sechs Stunden fliegt, obwohl nach acht Stunden ja bereits die Ostküste der USA erreicht ist. Tatsächlich beträgt die Flugzeit zwischen Deutschland und Island gerade mal knapp über drei Stunden. Ideal also für einen Kurztrip in das unbekannte Land, das mit einer einzigartigen Mischung aus Sightseeing, Nightlife, Wellness und Naturphänomenen überrascht.
 
Ab dem 15. Mai 2008 beginnt der neue Sommerflugplan von Iceland Express. Dann hebt der Low-Cost-Carrier bis zu drei Mal pro Woche von Berlin-Schönefeld und Frankfurt-Hahn in Richtung nördlichste Hauptstadt Europas ab. Ab Friedrichshafen, Basel und Eindhoven geht es dann mit Iceland Express jeweils zwei Mal pro Woche nach Reykjavik. Wer nicht bis Mitte Mai warten möchte, kann natürlich schon jetzt mit Iceland Express nach Island fliegen. Bis März 2008 steuert die Airline Reykjavik von Berlin-Schönefeld und Friedrichshafen an. Der einfache Flug mit Iceland Express, inklusive aller Steuern und Gebühren, ist ab 99 Euro unter www.icelandexpress.de buchbar. Kinder unter 12 Jahren, die in Begleitung Erwachsener reisen, bezahlen nur die Hälfte des Flugpreises zuzüglich Steuern und Gebühren.
 
Über Iceland Express
Iceland Express bietet neben preiswerten Flügen über die deutschsprachige Webseite www.icelandexpress.de auch Hotel-, Mietwagen- und Tourenbuchungen zu günstigen Konditionen an. Gegen einen Aufpreis von 30 Euro pro Passagier und Flugstrecke im Vergleich zum Webtarif können Interessierte ihre Flüge auch über das Call Center unter der Telefonnummer 06543/507-600 buchen. 


Adresse
Pressebüro:
Susann Richert | public link GmbH
Tel. +49(0)30-44 31 88 13 | Fax +49(0)30-44 31 88 10







  • Palma.guide