Kaspersky Lab launcht Kaspersky Hosted Security Services


25 Okt 2007 [09:32h]     Bookmark and Share


Kaspersky Lab launcht Kaspersky Hosted Security Services

Kaspersky Lab launcht Kaspersky Hosted Security Services


Kaspersky Lab präsentiert auf der diesjährigen Systems die Kaspersky Hosted Security Services. Mit mailDefend, webDefend und imDefend können Unternehmen ihren gesamten Internet- und Kommunikations-Traffic vor Schadsoftware und Spam schützen, ohne lokal Software zu installieren. Die Services sind ab sofort verfügbar.

„Schadsoftware ist schon lange kein Spaß experimentierfreudiger Teenager mehr, sondern ein Milliardengeschäft“, erklärt Günter Fuhrmann, Director Hosted Security Europe bei Kaspersky Lab. „Kein Unternehmen kann es sich heute mehr leisten, auf den Schutz seiner IT-Infrastruktur zu verzichten. Zusätzlich zur lokalen Installation einer Sicherheitslösung bietet Kaspersky Lab seinen Kunden jetzt auch Sicherheit als Dienstleistung.“

Die drei Services mailDefend, webDefend und imDefend können separat oder in Kombination gebucht werden. In allen Fällen wird der Datenverkehr über höchstverfügbare Server von Kaspersky Lab umgeleitet und anschließend Schadsoftware- und Spam-frei an die Kunden ausgeliefert. Kaspersky Lab hat dafür mehrere neue Rechenzentren in ganz Europa eingerichtet.

Über Service-Level-Agreements (SLAs) werden unter anderem Verfügbarkeit, Zustellverzögerung und Erkennungsrate fix vereinbart. Zudem können die Sicherheits-Policies der Unternehmen über das Administrationsportal exakt abgebildet werden, worüber der Kunde auch jederzeit die Kontrolle über seine Einstellungen behält. Mit geringem Aufwand werden dort die Sicherheitsanforderungen für das gesamte Unternehmen zentral administriert. Ein exaktes, anpassbares Reporting sorgt für einen genauen Überblick über die Einhaltung der Vorgaben.

Die einzelnen Angebote im Überblick:

mailDefend — Das größte Einfallstor für Schadprogramme ist die E-Mail-Kommunikation, zudem sind durchschnittlich mehr als 70 Prozent der Nachrichten unerwünschter Spam. mailDefend setzt dem einen kaskadierenden Viren- und einen umfassenden Spamschutz entgegen. So garantiert Kaspersky Lab hundertprozentige Virenfreiheit für dem Unternehmen bekannte Schadsoftware und mindestens 95-prozentige Spamfreiheit. Die Nachrichten können sowohl ein- als auch ausgehend kontrolliert werden. Mit Content Control werden zudem Mails auf bestimmte Größe oder Inhalte hin überprüft und bei Bedarf aussortiert.

webDefend — Auch der gesamte Internet-Traffic lässt sich technisch problemlos über ein Datenzentrum von Kaspersky Lab umleiten. Dort wird der Datenverkehr auf Schadsoftware und Inhalte überprüft und entsprechend geblockt. Ein URL-Filter sperrt – je nach Unternehmens-Policy – den Zugriff zu Webseiten in vorab festgelegten Kategorien und stellt so die Einhaltung der Unternehmens-Richtlinien sicher.

imDefend — Instant Messaging (IM) hat im Unternehmensumfeld zuletzt enorm an Bedeutung gewonnen. imDefend prüft den IM-Datenstrom auf Viren und IM-Spam (SPIM). Auch eine Überprüfung der Inhalte ist möglich.

Unternehmen können bei allen Diensten innerhalb weniger Stunden die Zahl der geschützten Nutzer erhöhen, ohne in neue Hard- und Software investieren zu müssen. Die problemlose, hohe Skalierbarkeit kommt besonders schnell wachsenden Unternehmen zugute.

Inklusive 24/7-Support, SLA und allen weiteren Service-Garantien kostet eine 25-User-Lizenz für Mail-, Spam- und Virenschutz 826,- Euro (zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer) im Jahr. Ab 50 User greifen Staffelpreis-Rabatte. Setzen Unternehmen bereits Kaspersky-Produkte ein, kommt das „Kaspersky Sidegrade“ mit einem Rabatt von 20 Prozent zum Zuge: Ein Unternehmen mit 500 Usern würde in diesem Fall statt 12.000 Euro lediglich 9.600 Euro bezahlen.

Mehr Informationen zu Kaspersky Hosted Security Services finden Sie unter http://www.kaspersky.com/de/hosted_security.


Adresse
www.kaspersky.com/de







  • Palma.guide