Commerzbank unterzeichnet weltweites Outsourcing-Abkommen mit HP


09 Okt 2007 [09:39h]     Bookmark and Share


Commerzbank unterzeichnet weltweites Outsourcing-Abkommen mit HP

Commerzbank unterzeichnet weltweites Outsourcing-Abkommen mit HP


Deutschlands zweitgrößtes Kreditinstitut, die Commerzbank AG, übergibt das Management von 33.000 PC-Arbeitsplätzen und 12.000 Druckern, die dazugehörigen IT-Dienstleistungen sowie das E-Mail-System an HP. Die von HP übernommenen Dienstleistungen reichen von Infrastruktur-Services bis hin zum Management des kompletten Lebenszyklus der Desktop-Umgebung. Die Commerzbank profitiert dabei von HPs globaler Service- und Leistungsstruktur.

Das Abkommen hat ein Volumen im unteren dreistelligen Millionenbereich über eine Laufzeit von fünf Jahren. Mit diesem bisher umfangreichsten Outsourcing-Projekt im IT-Bereich macht die Commerzbank einen großen Schritt zur Konzentration auf ihre Kernprozesse. Durch die Umsetzung des HP-Konzepts wird das Kreditinstitut seine IT-Kosten senken und variabilisieren, IT-Services standardisieren und seine Agilität erhöhen. Im Rahmen einer Innovations-Partnerschaft werden die beiden Unternehmen Lösungen entwickeln, die die Marktposition der Commerzbank nachhaltig stärken. HP übernimmt rund 100 IT-Mitarbeiter der Commerzbank und bietet ihnen eine Perspektive für ihre berufliche Zukunft.

„Mit diesem Abkommen kann die Commerzbank nicht nur ihre IT-Kosten deutlich senken und variabilisieren – gemeinsam mit HP als strategischem Partner wollen wir außerdem IT-Innovationen vorantreiben, die unser Wachstum unterstützen“, sagt Frank Annuscheit, Group COO bei der Commerzbank AG.

„HP hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistungs-Branche. Diese Erfahrung werden wir einbringen, um einen nachhaltigen Beitrag zum Geschäftserfolg der Commerzbank zu leisten“, so Hans-Ulrich Holdenried, Vorsitzender der Geschäftsführung Hewlett-Packard GmbH und Vice President Technology Solutions Group HP Deutschland.

Über die Commerzbank AG

Seit der Übernahme der Eurohypo, dem größten europäischen Spezialinstitut für Immobilien- und Staatsfinanzierung, zum 31. März 2006 ist die Commerzbank zweitgrößtes Kreditinstitut in Deutschland und eines der bedeutendsten Europas. Sie versteht sich als kompetenter Finanzdienstleister vor allem für private und mittelständische Kunden. Gleichzeitig betreut sie große Firmenkunden und Institutionen in Europa und multinationale Unternehmen in aller Welt. Ihr erklärtes Ziel ist es, in diesen Kernzielgruppen ihren Marktanteil auszubauen und insbesondere für den deutschen Mittelstand die beste Bankverbindung zu sein. Rund 36.000 Mitarbeiter, davon knapp 9.000 außerhalb Deutschlands, betreuen weltweit 8 Millionen Kunden. Zum 31. Dezember 2006 wies die Commerzbank AG eine Bilanzsumme von 608,3 Milliarden Euro aus.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.Commerzbank.de (englisch: www.Commerzbank.com)

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche IT-Services und IT-Infrastruktur, Software, Drucken, Personal Computing, umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.08.2006 – 31.07.2007) einen Umsatz von 100,5 Milliarden
US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.

Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse.


Adresse
Patrik Edlund
Press & Analyst Relations Manager
HP Services, HP Software
Tel.: 07031 / 14-1673

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de

Peter Pietsch
Leiter Pressestelle Commerzbank
Tel.: 069 / 136







  • Palma.guide